Rat & Hilfe > Leben mit Behinderung
Blindenarbeit

Zielgruppe Blinde und sehbehinderte Menschen, insbesondere spät Erblindende

Angebot Begleitung und Seelsorge, Treffen, Ausflüge, Freizeiten und individuelle Alltagshilfen

Ort Frankfurt am Main

Bild: Blindenschrift Für Elisabeth P. war es eine ganz neue Erfahrung: „Als ich die Blindenarbeit kennen lernte fühlte ich mich plötzlich wie eine Königin“, erinnert sich die Rentnerin. Vor einigen Jahren erkrankte sie an der Augenkrankheit Makula-Degeneration und ist nun stark sehbehindert. Intensiv nutzt sie die vielfältigen Angebote der Evangelischen Blindenarbeit: regelmäßige Treffen, Ausflüge, Freizeiten. Und genießt nicht zuletzt die Gespräche mit Pfarrer Hans-Georg Döring, der betont: „Die Menschen sollen sich bei uns geborgen fühlen.“

Raus aus der Isolation

Der Leiter der Evangelischen Blindenarbeit möchte Gemeinschaft schaffen. „Raus aus der Isolation“, lautet die Maxime. Schließlich führt das Nachlassen der Sehkraft oftmals zu Vereinzelung und Vereinsamung. Und genau dagegen möchte die Evangelische Blindenarbeit etwas tun. Sehbehinderte unterstützt sie unter anderem durch:

  • Begleitung und Seelsorge in Einzelgesprächen und mit Hausbesuche
  • Monatliche Blindentreffen (in der Regel jeden 3. Donnerstag im Monat von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • einen monatlichem Bibelgesprächskreis als Lebens- und Krisenbegleitung (in der Regel jeden 1. Donnerstag im Monat von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr)
  • Ausflüge und Freizeiten
  • eine Hörbücherei

Chancen und Möglichkeiten entdecken

Bild: im Gespräch Da ein plötzlicher Verlust von Sehkraft Menschen in jedem Alter treffen kann, möchte die Evangelische Blindenarbeit gerade auch für spät Erblindete da sein.
Schließlich geht es darum, neue Chancen und Möglichkeiten zu entdecken. Selbständigkeit und Selbstbewusstsein sind dabei entscheidende Schlüsselbegriffe. „Es tut gut zu erleben, wie Menschen in Gemeinschaft aufblühen“, sagt Hans-Georg Döring und fügt hinzu: „Lachen und viel Humor gehören ebenso zu unserer Arbeit wie Warmherzigkeit und Vertrautheit“.

Kontakt

Evangelische Blindenarbeit und Hörbücherei
Eschersheimer Landstraße 565 - 567
60431 Frankfurt am Main
Fax: 069/ 5302-266
E-Mail: eb@integrationshilfen.de

Leitung: Hans-Georg Döring
Tel.: 069 / 53 02-258
Aurora Jover Moreno
Tel.: 069 / 53 02-244


copyright 2020 by Diakonisches Werk für Frankfurt am Main | Impressum