Rat & Hilfe > Leben mit Behinderung.

Bild: Austausch in der Gruppe

Gemeinschaft statt Isolation

Zahlreiche Frauen, Männer und Kinder in der Mainmetropole leben mit einer Behinderung. Ebenso wie andere Menschen haben sie das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und möchten ganz selbstverständlich an gesellschaftlichen Aktivitäten teilhaben. Viele blinde und sehbehinderte Menschen aller Altersgruppen befinden sich unter ihnen, ebenso entwicklungsverzögerte Kinder im Vorschulalter.

Für sie hält das Diakonische Werk für Frankfurt am Main vielfältige Angebote bereit – von der pädagogischen Frühförderung über Blindenseelsorge bis hin zur Hörbücherei. „Raus aus der Isolation“ lautet die Maxime. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten so nicht nur für, sondern mit den Menschen. Denn Ziel ist stets, ein hohes Maß an Selbständigkeit zu erhalten und zu fördern.

copyright 2020 by Diakonisches Werk für Frankfurt am Main | Impressum