Rat & Hilfe > Wohnungslose.

Bild: Männergespräch

Oasen im Großstadtdschungel

Ein Dach über dem Kopf gibt Geborgenheit und Sicherheit. Doch auch in Frankfurt haben nicht alle Menschen ein solches Zuhause. Und für Frauen und Männer, die auf der Straße leben, ist die Wohnungslosigkeit in den meisten Fällen nur ein Problem von vielen.

Mitten im Bahnhofsviertel finden sie einen Ort, an dem sie erwünscht sind, zur Ruhe kommen und ihren Alltag organisieren können. Hilfe zur Selbsthilfe lautet das Motto des WESER5 Diakoniezentrums, das neben der Sozialen Beratungsstelle auch einen Tagestreff, eine Notübernachtung, ein Übergangswohnhaus sowie die Aufsuchende Sozialarbeit anbietet. Der Ökumenische Sozialdienst Wohnen und Betreuen hilft ehemaligen Wohnungslosen beim Neuanfang.

Das Diakonische Werk für Frankfurt am Main hält auch Angebote für wohnungslose Frauen bereit. Sie finden Hilfe in Einrichtungen des Zentrums für Frauen am Alfred-Brehm-Platz.

copyright 2020 by Diakonisches Werk für Frankfurt am Main | Impressum