Rat & Hilfe > Wohnungslose.
WESER5 Diakoniezentrum

Zielgruppe Wohnungslose Männer und Frauen

Angebot Tagestreff, Straßensozialarbeit, Soziale Beratungsstelle Notübernachtung und Übergangswohnhaus

Ort Frankfurt am Main

Bild: Empfang WESER 5Mitten im Frankfurter Bahnhofsviertel liegt das WESER5 Diakoniezentrum. Zwischen Banken, Bahnhof und Bordellen erfahren Menschen Hilfe, die keine Wohnung haben. Die Zahl fünf steht dabei nicht nur für eine Hausnummer in der Weserstraße, sondern für fünf qualifizierte Angebote: Tagestreff, Straßensozialarbeit, Soziale Beratungsstelle, Notübernachtung und Übergangswohnhaus. Hier sind wohnungslose Menschen willkommen, dürfen sich geschützt und angenommen fühlen.

Lebensperspektiven gemeinsam entwickeln

Im Tagestreff Weißfrauen kommen Menschen zur Ruhe und organisieren ihren Alltag. Hilfe zur Selbsthilfe lautet das Motto. Essen, Duschen, Gepäckaufbewahrung, Wäscherei und zwei Aufenthaltsräume gehören zum Angebot. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für Gespräche zur Verfügung.

Die aufsuchende Straßensozialarbeit wendet sich an Frauen und Männer, die sich in der Regel im Freien aufhalten und in besonderen Lebens- und Wohnschwierigkeiten sind. Durch persönliche Ansprache möchte sie Resignation überwinden helfen und Menschen auf der Straße an bestehende Angebote heranführen.

Wenn die persönliche Situation total verfahren ist, steht die Soziale Beratungsstelle alleinstehenden Männern zur Seite. Geschulte Sozialarbeiter suchen gemeinsam nach Lösungswegen, begleiten durch den Behördendschungel, leiten Maßnahmen zur Sicherung des Überlebens und der Wohnung ein oder stellen eine Postanschrift zur Verfügung. Sie helfen bei der Suche nach Unterkunft, Arbeit, Wohnung und neuen Lebensperspektiven.

Bild: Männergespräch Mehr als ein Dach über dem Kopf

Wohnungslosen Männern in akuten Notsituationen stehen sechs Einzelzimmer und ein Doppelzimmer als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Die Aufnahme in der Notübernachtung im Haus der Diakonie ist unbürokratisch, jedoch muss innerhalb von 10 Tagen ein weiterer Schritt eingeleitet werden. Die Männer verpflegen sich selbst; ein Notbett dient als Krankenzimmer, hauptsächlich für Rekonvaleszenz. Die Aufnahme ist rund um die Uhr, auch am Wochenende. Vermittelt wird über soziale Dienste wie Beratungsstellen, Krankenhäuser, Flughafensozialdienst, Bahnhofsmission, Sozialamt, oder Justizvollzugsanstalten.

Im Übergangswohnhaus, Haus der Diakonie, schließlich finden alleinstehende wohnungslose Männer Hilfe, die sich in besonderen sozialen Schwierigkeiten befinden, zum Beispiel Wohnungs-, Beziehungs-, Arbeitslosigkeit, Verschuldung und/oder Suchterkrankung. In sieben Wohngruppen leben in 37 Einzelzimmern und zwei Einpersonen-Appartements 39 Männer, in jeder Etage teilen sich maximal sieben Personen die sanitären Anlagen, eine Küche und einen Aufenthaltsraum. Nutzen können die Hausbewohner einen Billardtisch, ein Tischfußballspiel, eine Kaffeestube mit Bücherei, eine Waschküche sowie einen PC. Ein Team aus qualifizierten Mitarbeiter/innen steht ihnen zur Seite. Sozialarbeiter begleiten jeden Einzelnen individuell und unterstützen Entwicklungsprozesse hin zu einem selbstständigen Leben. Die Bewohner verlassen das Wohnhaus, nachdem sie eine eigene Wohnung anmieten und eine feste Beschäftigung finden konnten oder in ein Existenz sicherndes Hilfenetz vermittelt wurden.

zum Download des Spendenflyers [pdf, 157 kB]

zum Download des Einzahlungsscheins [pdf, 127 kB]


Kontakt

WESER5 Diakoniezentrum
Weserstraße 5
60329 Frankfurt am Main
Tel: 069 / 271358-0
Fax: 069 / 271358-100

Leitung: Renate Lutz
Tel.: 069/ 271358-126
E-Mail: lutz@weser5.de

Internet: www.weser5.de

WESER5 Tagestreff
am Turm der Weißfrauenkirche,
Ecke Gutleutstraße/Weserstraße
Öffnungszeiten:
Sonntag 9.00 bis 16.00 Uhr,
Montag bis Donnerstag 7.30 bis 17.00

WESER5 Straßensozialarbeit
Kontakt über Telefon 069 / 271358-0

WESER5 Soziale Beratungsstelle
Montag, Dienstag, Donnerstag 13.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch 8.30 bis 12.00 Uhr, 13.00 bis 15.00 Uhr
Freitag 8.30 bis 12.00 Uhr

WESER5 Notübernachtung
im Haus der Diakonie
rund um die Uhr besetzt

WESER5 Übergangswohnhaus
im Haus der Diakonie
täglich von 7.00 bis 23.00 Uhr

copyright 2020 by Diakonisches Werk für Frankfurt am Main | Impressum